Juni-Treffen in Jena – Zielvereinbarung und Experteninterview

Ende Juni haben wir uns bei bestem Wetter in Jena getroffen. Als große Aufgabe hatten wir uns gesetzt, unser Vorhaben griffig zu formulieren, um damit auf Menschen, Unternehmen, Initiativen, Unis, etc. zugehen zu können. Außerdem hatten wir ein Interview mit einem Thüringer Imker geplant, um mit ihm über die Imkerei allgemein und die Schwarmzeit und technische Imkereihilfen im Speziellen zu reden. Hier seht ihr, wie unser Tag gelaufen ist:

1. Wir haben uns beim Wandern auf ein Ziel + Vorgehen geeinigt!

Wir entwickeln ein simples und robustes Outdoor-Sensorsystem, welches in der Masse einsetzbar ist (im Bezug auf Preis, Funktionalität, Handhabung).

Unsere Ziele damit sind:
– Automatisierung von aufwendigen Arbeitsschritten in der Imkerei (v.a. Schwarmvorhersage und – verhinderung)
– Generierung von ökologisch wertvollem Wissen über die Bienen und dadurch auch generell über Umweltbedingungen und andere Insekten

2. Wir haben uns überlegt mit wem wir uns in Kontakt setzen wollen.

Imker*innen:
jung/alt
groß/klein
Hobby/Business
Stadt/Land

Unternehmen mit ähnlichen Produkten:
broodminder
Arnia
OSBH

Uni-Forschungsprojekte:
Hiverize → Citizen Science Projekt
Hiveeyes
Uni Witzenhausen
HOBOS
Deutsches Bienen Monitoring Uni Hohenheim

Bienenwissenschaftliche Forschungsinstitute
Bayerische Landesanstalt für Weinbau und Gartenbau, Fachzentrum Bienen (Veitshöchheim, Bayern)
Dienstleistungszentrum ländlicher Raum Westerwald-Osteifel, Fachzentrum Bienen und Imkerei (Mayen, Rheinland-Pfalz, Nordrhein-Westfalen)
Länderinstitut für Bienenkunde Hohen Neuendorf e.V. (Brandenburg, Sachsen, Sachsen-Anhalt, Thüringen)
Landesanstalt für Bienenkunde, Universität Hohenheim (Baden-Württemberg)
Landesbetrieb Landwirtschaft Hessen, Bieneninstitut Kirchhain (Hessen)
LAVES Institut für Bienenkunde (Celle, Niedersachsen)
Nationales Referenzlabor für Bienenkrankheiten, Friedrich-Löffler-Institut (Greifswald – Insel Riems, Mecklenburg-Vorpommern)

Sonstige:
Imkervereine
DIB
Bienenzeitschriften

3. Wir habe ein Fachgespräch/Expert*inneninterview mit Hartmut Jacob geführt.
Mehr dazu im Beitrag zum Interview.

4. Wir haben Teamfotos gemacht.

Wir haben die Kamera eingepackt und auf den Hügeln rund um Jena drauflos geknipst.

5. Wir haben unser Treffen ausgewertet.

We like:
Dass wir rausgegangen sind.
Dass wir uns am Abend vorher getroffen haben.
Dass wir gemeinsam nach aussen treten (Interview).
Dass wir draußen produktiv waren.
Dass wir über Grundsätzliches reden, wenn wir uns persönlich treffen.

We wish:
Dass jemand anderes vorbereitet.
Dass der Ablaufplan vorher rumgeschickt wird.
Dass nach einem Input (Interview) noch Zeit zum gemeinsamen Auswerten bleibt.
Dass wir einen gemeinsamen Action-Moment erleben.
Dass wir uns ein Ritual zum Start und zum Ende überlegen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.