1000 Entscheidungen und letzte Vorbereitungen für den Verkaufsstart

Die Tage sind gezählt, es wird aufregend! Am 23. März, in einer Woche, soll es so weit sein und wir starten mit dem Verkauf der easyhive Bienenstockwaage. In den letzten beiden Jahren seit wir mit unserem easyhive-Vorhaben gestartet sind ist viel passiert. Wir haben uns erfolgreich für ein Gründungsstipendium beworben, haben mit der digitalen Revolution für die Imkerei geliebäugelt, ein Studium wurde abgeschlossen, ein Kind wurde geboren, wir haben Waage-Designs entwickelt, wieder verworfen, waren fokussiert und verwirrt, haben Codezeile um Codezeile geschrieben, hatten viel Spaß und auch einige Rückschläge und sind stolz jetzt sagen zu können: Es hat sich gelohnt. Wir sind sehr zufrieden mit der Bienenstockwaage, die wir entwickelt haben und können es kaum erwarten, dass sie jetzt bei euch eingesetzt wird 🙂

Ein Produkt zu entwickeln und dann wirklich wirklich auch auf den Markt zu bringen ist eine tolle und gleichzeitig aufreibende Erfahrung. Eine große Herausforderung für uns ist es bei den tausend Entscheidungen, die es in diesem Prozess zu treffen gilt, den Fokus zu bewahren und unsere Idee und unsere Grundsätze nicht aus dem Blick zu verlieren. Hier mal ein Bruchteil der Fragen, die wir uns in der letzten Zeit gestellt haben, damit ihr eine kleine Vorstellung davon bekommt, was alles bedacht und entschieden werden muss, bevor die fertige Bienenstockwaage bei euch mit der Post ankommt:

Wollen wir ein Solarpanel mit anbieten?
Ist das Panel im Preis inbegriffen oder als Extra zu buchen?
Wollen wir mehr Stabilität oder ist es uns wichtig, dass die Waage leicht und kompakt bleibt?
Wollen wir Facebook-Werbung oder nicht?
Welche Funktionen gibt es im Auswertungsportal? Und welche nicht?
10 oder 20 Tester*innen in der Testphase?
Wer kann uns beim Zusammenbau der Waage unterstützen?
Auf wie viele Extra-Funktionen verzichten wir zugunsten der Klarheit des Designs und der Nutzung?
Wie viel Energie stecken wir in ein Präsentationsvideo?
Wie finanzieren wir unsere erste Serie?
Verschieben wir den Verkaufsstart jetzt doch nochmal um die letzte Überarbeitung des Boards zu machen?
Was sind angemessene jährliche Gebühren für das Datenauswertungs-Abbonement?
Stellen wir das unperfekte Video jetzt wirklich online?
Reichen die Kabelverschraubungen jetzt eigentlich? Ich muss nochmal durchzählen…
Was ist uns wichtiger: Hohe Sendefrequenz oder lange Akkuzeit?
Treffen wir uns in Jena oder in Kassel?
Wer nimmt die Kinder?
Wie können wir die Waage nachhaltig verpacken und verschicken?

Die vergangenen und die kommenden Tage bis zum 23. sind wir konzentriert dabei, allerletzte Entscheidungen zu treffen, damit der Verkaufsstart gelingt und ihr die Waage bald in den Händen halten könnt.

Bis dahin,

euer easyhive-Team

Wir drehen ein Video! Oder das richtige Maß an Werbung

In diesen Tagen beschäftigen wir uns viel mit dem letzten Schliff an Design und Funktionalität unserer Bienenstockwaage. Immer dann, wenn wir das gerade nicht machen, überlegen wir wie wir die frohe Kunde über die Fertigstellung der Waage und die Möglichkeit diese zu kaufen und zu nutzen eigentlich an die Menschen bringen wollen. Im Prinzip das klassische Anliegen von Werbung.

Ja Werbung. Aber sind das nicht die gewieften Menschen, die mit Tricks und List versuchen, Menschen Dinge anzudrehen, die sie eigentlich nicht brauchen?

Zu Werbung haben wir ein ambivalentes Verhältnis. Werbung als Möglichkeit Menschen mitzuteilen, dass es ein neues Produkt gibt und sie, wenn sie möchten sich darüber informieren können, können wir uns mit easyhive gut vorstellen. Werbung als penetranten Versuch durch geschickte Tricks Bedürfnisse zu wecken und Menschen zum Kauf zu verführen finden wir suspekt.

Mit diesen Gedanken im Hinterkopf versuchen wir einen für uns vertretbaren Weg zu gehen, einerseits viele Menschen auf easyhive und unsere doch schon ziemlich tolle Bienenstockwaage 🙂 aufmerksam zu machen und andererseits niemanden zu einem Kauf überzeugen, den sie eigentlich gar nicht tätigen möchte.

Weil wir Videos toll finden haben wir uns vorgenommen ein Video zu drehen, in dem wir uns vorstellen und kurz und prägnant erzählen, was die easyhive Bienenstockwaage so kann. Also haben wir uns in der Nähe von Jena getroffen, ein paar Zargen aufgeladen, dem widrigen Wetter getrotzt und den Versuch gestartet ein Video aufzunehmen. Hier wollen wir euch ein paar Eindrücke von dem Drehtag zeigen und euch einen kleinen Einblick in unsere easyhive-Zeit geben.

Wir haben 10 Tester*innen!

Wir sind von der Rückmeldung auf unsere Suche nach Tester*innen begeistert. Fast 100 Menschen haben sich bei uns gemeldet und möchten mit uns zusammenarbeiten, um die easyhive-Bienenstockwaage zu testen und zu verbessern.

Die Auswahl ist uns echt schwer gefallen und wir haben versucht mit unseren 10 Tester*innen eine möglichst große Bandbreite an Imker*innen abzudecken. Wir haben jetzt Frauen und Männer dabei, Berufsimker*innen und absolute Neulinge mit zwei Völkern, erfahrene Menschen über 65 und junge Menschen mit 20 Jahren, Technikbegeisterte und Naturliebhaber*innen.

Wir sind gespannt auf die Erfahrungen und Rückmeldungen der Tester*innen. Das Feedback werden wir gründlich studieren und die Waage für den Verkaufsstart weiterentwickeln. Wir werden auch hier im Blog, im Newsletter und auf facebook von der Testphase berichten.